ARTIST AT RESORT - TERM 16

english >>>

Artist At Resort (AAR) ist das Tanz*Hotel Residenz-, Mentoring- und Aufführungsprojekt. Die ausgewählten Tanz-/Performanceschaffenden werden während des mehrwöchigen künstlerischen Entstehungsprozesses von Bert Gstettner begleitet und gleichzeitig von Tanz*Hotel koproduziert.

THERE'S BASS IN A BEE von Asher O'Gorman, Daniel Lercher, Tara Silverthorn | ERBSENSTÜCK von Verena Schneider | FUGE . RANDALE von lux flux mit Inge Kaindlstorfer & Team | WHEN THE GROUND von Soraya Leila

Werkschau & Performances 30. April, 1. & 2. Mai 2019
ab 19 Uhr Doors open | ab 19.30 Uhr Performances | ca. 21.30 Uhr Ausklang mit Drinks & Snacks
Tanz*Hotel | Resort 1020 Studios in der Zirkusgasse 35, 1020 Wien
Eintritt: 15 / 12 Euro | Limitierte Plätze, Reservierung empfohlen via Ticketteer >>>

 ***

THERE'S BASS IN A BEE (work in progress)
Konzept, Performance: Asher O'Gorman, Daniel Lercher, Tara Silverthorn
Choreografie: Asher O'Gorman, Tara Silverthorn
Sound: Daniel Lercher

 

Die KünstlerInnen arbeiten mit Objekten und Materialien die auf Klang-Komposition und körperliche Interaktion treffen. Ihre Projekte bewegen sich stark im sensorischen und erfahrungsorientieren Bereich, daraus entstehen Fragen zur Beschaffenheit des „Materials“. Ein Experiment mit der Verstärkung, Vibration, Verräumlichung, Diffusion sowie der Manipulation und Bearbeitung von Klängen, die bei der Interaktion mit Objekten entstehen. Dabei führen sie einen Dialog zwischen Körperlichkeit/Materialität und Klang, der versucht die Erfahrung zwischen der Entfaltung und dem/der BetrachterIn zu überbrücken. Erforscht wird die komplexe Beziehung zwischen menschlichem Körper, Objekt und Klang. In dieser texturierten Landschaft entsteht eine künstlerische Interaktion mit dem Umfeld.
asherogorman.com | Silverthorn@Eleven Farrer House | lercher.klingt.org

 

ERBSENSTÜCK
Performance, Konzept: Verena Schneider
Künstlerische Beratung, Endregie: Bert Gstettner
Kostüm und Bühne unter der Mihilfe von Sarah Sternat

 

 In einem humorvollen Dialog mit ihrem Alter Ego "Ally" nimmt uns die Perfomerin mit auf eine Erinnerungsreise in ihre eigene Kindheit/Jugend, die durch eine Essstörung geprägt wurde. Das teils autobiographische Stück handelt von der Frage des Umgangs mit der Vergangenheit, im speziellen mit Magersucht, und der Akzeptanz sich selbst gegenüber. Die Performerin spielt mit den Mitteln und mit der Beziehung zwischen Tanz-Performance und Zirkusästhetik. Und: die Erbse dient als Symbol und Metapher für die Gratwanderung zwischen Nichts und gerade ausreichend. facebook.com/verena.schneider

 

FUGE . RANDALE
Choreografie, Performance: lux flux mit David Ender, Elisabeth Flunger, Helga Gussner-Peham,
Wolfgang Jagschitz, Inge Kaindlstorfer, Maria Kreitner
Konzept: Sonja Browne, Elisabeth Flunger, Inge Kaindlstorfer
Musik: Elisabeth Flunger, David Ender
Künstlerische Leitung des Projekts: Inge Kaindlstorfer

lux flux arbeitet seit 1994 im Zwischenreich von Tanz, Bewegung, Aktion, Geräusch, Musik, Installation und Alltag. Ausgehend von einer längeren Beschäftigung mit der barocken Form der Fuge entwickelt die Gruppe improvisatorische Strukturen auf der Basis von Imitation und Variation. Einfache Motive werden auf den Ebenen Text, Bewegung und Klang wiederholt und transformiert. Randale ist ein wichtiges Thema, fraglich ist, ob sie in der Performance zum Ausbruch kommt oder unterschwellig bleibt.
www.luxflux.at | www.eflunger.com | www.dender.at

 

WHEN THE GROUND
Performance, Konzept: Soraya Leila
Musik: Philipp Pettauer
Kostüm Design: Angela Karpouzi
Künstlerische Beratung: Bert Gstettner

 

Ein Tanz als Diskurs zwischen dem Rätselhaften, dem Undurchdringlichen und dem Universellen. In einem fragilen Gleichgewicht und in ständiger Bewegung sucht der Körper nach seiner Identität und beherbergt, eingehüllt von den Naturgewalten, eine Seele. In der Bewegung von Erde und Staub: ein Moment zwischen den Welten - eine Transformation von physischen Zuständen und Identitäten - die Kraft des Rituals.
Instagram @Sorayaleiladance | sorayaemery.wixsite.com | facebook.com/sorayaleiladance/ | instagram.com/angelakarpouzi

 

PRESSE
"Wie schon 15 Mal davor, bietet auch dieser Abend ein abwechslungsreiches Programm, das mit vier Variationen die reichen Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers gezeigt hat und mit jedem einzelnem Werk, ob mit Objekten oder ohne, mit Musik oder in der Stille, einen anderen Zugang zu Tanz und Performance eröffnet." Ditta Rudle, Tanzschrift | Weiterlesen >>>

 

AAR T*H-TEAM
Künstlerische Leitung, Coaching: Bert Gstettner
Bühnentechnik: Alexander Wanko, Jan Wielander | Grafikdesign: Kornelius Tarmann, Judith Rataitz | Videodoku: Sigrid Friedmann
Fotos: Martina Stapf | Organisation: Claudia Bürger | Koproduktion: Tanz*Hotel/Art*Act imit den ResidenzkünstlerInnen

 T*H | Artist At Resort - mit finanzieller Unterstützung von:
Wien-Kultur, Wien-Leopoldstadt, Bildrecht GmbH

 

AAR TEILNEHMER_INNEN TERM 1 – 15
Sharon Booth (CAN), Sonja Browne & danse brute (A), Fanni Futterknecht (A), Deborah Hazler (A), Veronika Mayerböck (A), Natalie Trs (A), Lina Maria Venegas (A), Howool Baek (KOR), Stefanie Wieser (A), Paolo Baccarani (I), Tobias Draeger (D), Michael Turinsky (A) & danse brute, Silvia Salzmann (A), Julia Danzinger (A), Sophie Beer (A), Andrea Nagl (A), Indira Nunez (VE), Leonie Humitsch (A), Silvia Salzmann (A), Vera Neubauer (A), Nora Pider (A), Helen Schoene (GER), Arttu Palmio (FIN), Matthias Mollner (A), Matan Levkowich (ISR), Andrea Maria Handler (A), Tiina Sööt (EE), Dorothea Zeyringer (A), Karin Steinbrugger (A), Jasmin Schaitl (A), William "Bilwa" Costa (US), Gina Battistich (A), Waltraud Brauner (A), Nici Rutrecht (A), Maria Teresa Tanzarella (I), Cat Jimenez (A), Arne Mannott (D), Sara De Santis (I), Patric Redl (A), Suni Löschner (A), Andrea Gunnlaugsdóttir (ISL), Sarah Isabel Beckmann (A), Silvia Brodi (I), Katharina Weinhuber (D), Sophia Hörmann (A), Lola Atger (F), Verena Schneider (A), Iris Dittler (A), Desi Bonato (I), Eva Sommer (A), Miriam Kruppa (A) ...

 

Was ist AAR? >>>
Dokumentation und Videolinks AAR Term 1-15 >>>

 

ORT / ERREICHBARKEIT: TANZ*HOTEL | RESORT 1020 | ZIRKUSGASSE 35, 1020 WIEN
U1 Nestroyplatz >> Ausgang Rotensterngasse >> 100m bis Zirkusgasse
U2 Taborstraße >> Rotensterngasse >> 300m bis Zirkusgasse >> T*H
T 01 6026945 / 0699 11717971 | office@tanzhotel.at