Artist At Resort - Residenzprojekt

english>>>

AAR 2008-2019
Durch die sukzessive Öffnung der über viele Jahre aufgebauten breitgestreuten Produktions-Ressourcen, wird jüngeren “artverwandten“ KünstlerInnen im Tanz*Hotel | Resort 1020 ein spannendes und interessantes Umfeld geboten. AAR ist ein Residenz/Coaching/Mentoring-Projekt für zeitgenössischen Tanz, dass vom künstlerischen Leiter und Choreografen Bert Gstettner initiiert wurde. Dabei ist es ihm wichtig, zusammen mit den teilnehmenden KünstlerInnen gemeinsame Prozesse und Strategien in Bewegung zu bringen. Neue Kreationen stehen dabei im Fokus. Den Residenzzeitraum begleiten theoretische Veranstaltungen, Jour Fixe, Dramaturgiegespräche sowie die Coaching-Möglichkeit durch die Proben- und Aufführungszeit während AAR. 

Seit 2008 bis heute wurden in 16 Terms über 50 verschiedene KünstlerInnen und deren Werkschauen erfolgreich koproduziert. Einige davon haben bahnbrechende Ergebnisse erzielt, für andere war die AAR-Residenz eine wichtige Zwischenstation. Für die kommenden Residenzen ab 2020/21 möchte Bert Gstettner neue Möglichkeiten und Formate vorstellen. Diese sollen den unterschiedlichen Bedürfnissen der aktiven KünstlerInnen und ihren gegenwärtigen Schaffensprozessen entgegenkommen. Erhöhte Flexibilität einerseits und Kontinuität andererseits sowie die Konfrontation unterschiedlicher Residenzformate sollen in die Zukunft weisende künstlerische Prozesse stimulieren und zu spannenden Ergebnissen führen.

AAR ab 2020/21
 Sukzessive sollen bereits im Jahr 2020 drei Varianten des Artist At Resort Projekts geöffnet, angeboten und zusammengeführt werden: Die bewährten saisonalen, bis zu drei Monate andauernden, SEASON-Residenzen werden innerhalb eines Jahres ergänzt um eine langfristige ALL-YEAR-Residenz sowie die kurzfristig ausgeschriebenen und durchgeführten MINI-Residenzen. Im Folgenden die Unterscheidung der einzelnen Formate: 

AAR ALL YEAR
Einjährige Residenz. Diese Residenz ist schon länger tätigen ChoreografInnen vorbehalten. Im Rahmen der Jahresresidenz soll es möglich werden nicht nur ein neues Werk zu schaffen sondern ebenso einen Einblick in das Spektrum vorausgegangener Werke zu geben, und dadurch den/die KünstlerIn oder Formation umfassender, im Sinne eines Porträts, darzustellen.
Proberaum bis zu 200 Stunden verteilt auf ein Jahr | 6 Abende Präsentation im Rahmen von 2 AAR-Werkschauen | Performance Länge ca. 40 Minuten | Produktionsmittel für Bühne, Kostüm, Licht | Bewerbung bis Ende Juni, Entscheidung bis Ende August

AAR SEASON 
Jährlich vier Saison-Residenzen aufgeteilt auf zwei Terms. Neue Kreationen angesiedelt zwischen Choregrafie und Performance an den Schnittstellen zu zeitgenössischer Musikkomposition und/oder Bildender Kunst.
Proberaum bis 100 Stunden verteilt auf 8-12 Wochen | 4 Werke x 3 Abende Präsentationen im Rahmen von 2 AAR-Werkschauen | Performance Länge ca. 20 Minuten | Produktionsmittel für Bühne, Kostüm, Licht | Bewerbung 6 Monate voraus

AAR MINI
Jährlich vier Kurzzeit-Residenzen aufgeteilt auf zwei Terms. Diese sind konzipiert für KünstlerInnen, die von Residenz zu Residenz ihre Werke sukzessive entwickeln und im Work in progress-Modus präsentieren. Für junge ChoreografInnen und PerformerInnen aus dem Ausland eine gute Möglichkeit sich in Wien zu präsentieren.
Proberaum bis zu 30 h verteilt auf 1 Monat oder konzentriert auf mehrere Tage | Präsentation im Rahmen von AAR-Werkschau | Performance Länge ca. 10 Minuten | Geringe Produktionsmittel für Bühne, Kostüm, Licht | Bewerbung 2 Monate voraus 

AAR WERKSCHAU
Jährlich werden zweimalig (Frühjahr, Herbst) die drei bis vier Tage dauernden Präsentationen durchgeführt. Aus den drei Formaten ALL YEAR, SEASON, MINI werden jeweils vier bis fünf Performances programmiert und im T*H | RESORT 1020 Studioformat vorgestellt. In diesem Zusammenhang wird weiters geboten: Licht- und Sound-technische Begleitung, Zugang zu Kostüm- und Requisitenfundus, Organisatorische Begleitung und Publikumsbetreuung. 

Teil der Vereinbarung bleibt weiterhin die außerordentliche Mitgliedschaft im Art*Act Kunstverein (für das Jahr in dem die Residenz stattfindet) zum unverbindlichen Kostenbeitrag in Höhe von €45 / Jahr.

AAR TEAM
Künstlerische Leitung, Coaching: Bert Gstettner
Bühnentechnik: Alexander Wanko | Grafikdesign: Kornelius Tarmann, Judith Rataitz | Videodoku: Sigrid Friedmann | Fotos: Martina Stapf | Organisation: Claudia Bürger | Koproduktion: Tanz*Hotel/Art*Act mit den ResidenzkünstlerInnen

AAR wird unterstützt von WienKultur, Wien-Leopoldstadt und Bildrecht