Aktuelle Workshops 09-11/17 in der Zirkusgasse

RELEASE WORKSHOP
Erdung, Zentrierung, Leichtigkeit
mit Andrea Nagl
11.11.2017, 13.00-16.00 Uhr

In diesem Workshop wollen wir nach innen hören, im Körper ankommen und unser Körperbewusstsein vertiefen. Wir arbeiten daran, die Schwerkraft frei und organisch durch unser Skelettsystem wirken zu lassen, indem wir überflüssige Verspannungen der Muskulatur loslassen, die Kräfte ausbalancieren und Verbindungen aktivieren. So können wir zu einer besseren Erdung sowie größerer Leichtigkeit und Effizienz der Aufrichtung und Bewegung finden und mehr Klarheit, gung Ganzheit und Transparenz erleben. Open Level.
Kosten: 40,-/35,- (Anmeldung und Bezahlung bis spät. 8.11.2017)
Anmeldung & Info: www.naglandrea.com | andrea_nagl@gmx.at

 

 


BEWEGUNG AUS DER MITTE
Shiatsu bewegt - Shiatsu tanzt! mit Gerlinde Grötzmeier
14.10., 11.11., 9.12.2017 // 13.1., 10.2.2018, 11.00-12.30 Uhr

Diese Workshopreihe verbindet Elemente der Chladek® -Technik (zeitgenössischer Tanz) mit dem Prinzip der absichtslosen Berührung aus dem Shiatsu. Das Chladek® -System beruht auf 3 Prinzipien: 1. die Schwerpunktverlagerung und -übertragung, 2. das Körperverhalten (Spannungsdifferenzierung und Durchlässigkeit) und 3. Bewegungsansätze (zentral oder peripher). Shiatsu ist eine traditionelle japanische Massage- und Körperarbeit, die auf TCM und der 5 Elemente Lehre aufbaut. Behandelt werden die Meridiane, auf denen auch die Akupunkturpunkte liegen. Shiatsu wird mittels Schwerpunktverlagerung durchgeführt. Gemeinsames Merkmal ist das Bewusstsein für die eigene Mitte, das eigene Zentrum! In beiden Systemen steht das Spüren im Vordergrund. Wir beginnen mit dem Ankommen im eigenen Körper und werden uns unserer Mitte bewusst. Eine starke Mitte ist stabilitätsgebend und Basis für das Erforschen von Bewegung. Wir improvisieren mit den Bewegungsqualitäten der 5 Elemente und werden uns unter meiner Anleitung gegenseitig kurze Shiatsu-Behandlungen mit der Verortung der Meridiane geben. Die Workshops sind einander ergänzend, jedoch nicht aufbauend und können einzeln besucht werden.
Kosten: €
12,- pro Workshop
Anmeldung & Info: gerlindance@gmx.at

 

 

THE EMPTY BODY
Butoh-Tanz Workshop mit Stefan Maria Marb

25. & 26.11.2017, 11.00-16.00 Uhr

    
Fotos: Nadja Ellinger

Im Butoh wird unser Tanz von zwei zentralen Polen genährt, einerseits von einer körperlichen und emotionalen Fülle und andererseits von einer angestrebten klaren Leerheit. Beide Aspekte ringen jeweils im Moment der Bewegung miteinander und aus dieser Auseinandersetzung heraus entsteht unser individueller Tanz. Gemäß östlicher Denkart ist besagte Leerheit kein nihilistischer oder negativer Zustand, sondern er trägt ganz im Gegenteil die Möglichkeit einer ungeahnten Fülle in sich, sie ermöglicht eine Art Neugeburt. Der Workshop wird den Raum zwischen Fülle und Leerheit untersuchen und erforschen, mit dem Ziel, diesen uns vertraut und greifbar zu machen. Dabei werden im Workshop traditionelle japanische Butohelemente ebenso vermittelt wie eigene zeitgemäße Ansätze. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der eigenen und improvisatorischen Gestaltung des Tanzes.

Info und Anmeldungen via DaniMayu: office@butoh-danimayu.com | 0699 11 82 72 82

 

 

 ***

 

BUTOH-BODY
Buto-Tanz Workshop mit Marlene Jöbstl (Paris)

7.7.2017, 17.30-20.30 Uhr |  8.7.2017, 11.00-16.00 Uhr & Performance 20.00 Uhr | 9.7.2017, 11.00-18.00 Uhr

before body - after body
who is body? who is body today? your body? is there a common body? Where does body stop and … mind begins?
 Questions take place in this special space where body and mind are united. Questioning body is an old human question about life. Butô dance interrogates body in a radical form, looking for authenticity, by questioning my dance, my bodies, revealing being. Content: practice through/for butô dance, to open dialogue with body, to recognize body’s connections, to explore body’s fundamental forces, to listen to body’s memories & emotions to be able to hear body’s unthinkable, body’s unknown.

Kosten: € 135,- | bei Anmeldung und Überweisung bis 16.06.2017 Early Birds-Preis: € 110,-
Info und Anmeldungen via DaniMayu: office@butoh-danimayu.com | 0699 11 82 72 82

Performanceabend, 8.7. ab 20.00 Uhr

  im Rahmen des Workshops findet ein Performanceabend statt. Mit DaniMayu & Runa Hatariys "untitled" und Marlene Jöbstls "Heimliche Hymne". Infos ebenfalls via DaniMayu: office@butoh-danimayu.com | 0699 11 82 72 82

 

 

CIRCULATING TOUCH – A RELATIONAL PRACTICE
Somatic-Workshop mit Melanie Maar (N.Y.)

10.-15.8.2017, 18.00-20.00 Uhr

       

Was können wir durch unsere Beziehung zum Berühren lernen, wenn diese in einem künstlerischen Umfeld erforscht wird, frei von der Intention zu heilen, frei von sexueller Interaktion oder einer bestimmten Bewegungsästhetik? Berührung als energetischer Tastsinn nicht nur in Beziehung zu Händen oder einer anderen Person, sondern auch in Beziehung zu sich selbst, zu Raum und Materie. Wir werden mit Bewegungen und Mustern spielen, die über Berührung transferiert werden können. Übungen und Strukturen sind von Chi Kung, somatischen Praktiken und durch Improvisation beeinflusst. Verbindungen entstehen über Flüssigkeiten, Organe, Knochen, Meridiane, Empfindungen und Visionen während wir eigene Grenzen, Intimitäten und Risiken beachten. Melanie Maar>>> die gebürtige Wienerin lebt und arbeitet als Tänzerin, Choreografin und Trainerin in New York. Unterrichtstätigkeit seit 2002. Seit 2014 leitet sie Kurse im Movement Research N.Y.>>>.

Kosten: € 70,- (alle 6 Einheiten)  | € 25,- (eine Einheit)
Info und Anmeldungen via Tanz*Hotel: office@tanzhotel.at | 01 602 69 45

 

 

PHYSICAL THEATRE WORKSHOPS & TRAINING
Bewegen - Imrovisieren - Kreieren mit Marie-Therez Lorenz

 16. + 17.09.2017, 10.00-17.00 Uhr: "Stilles Spiel ohne Requisiten"
23. + 24.09.2017, 10.00-17.00 Uhr: "Neutrale Maske"
30.09. + 01.10.2017, 10.00-17.00 Uhr: "Dynamik der vier Elemente"

 Basierend auf der Pädagogik von Jacques Lecoq stehen das körperliche Spiel und eine kollektive, kreative Theaterarbeit im Zentrum. Wir untersuchen Bewegungen und ihre Dynamik, Körper-Haltungen und Gesten. Über Improvisationen nähern wir uns dem Spiel und seinen Gesetzmäßigkeiten. In Kleingruppen werden selbständig Szenen erfunden und erarbeitet. Ziele: Erhöhte Körperbewusstheit, erweitertes Bewegungsrepertoire, mehr Präsenz; gesteigerte Sensibilität und Kreativität, Abbau von Blockaden; Bereicherung und Differenzierung des Ausdrucks; Toolset für Figurenentwicklung; körperliches, lustvolles und authentisches Spiel; Schauspiel als Kreation, nicht Interpretation. Zielgruppe: Alle Theaterinteressierten (Schauspielende, Tanzende, RegiesseurInnen, AutorInnen, etc.) vom schauspielerischen oder "lecoqschen" Grünschnabel bis zum ebensolchen alten Hasen. Die Wochenend-Workshops mit oben genannten Themen können einzeln besucht werden und eignen sich zum Kennenlernen und Einsteigen in die Arbeit bzw. zum Vertiefen der Grundlagen

Kosten: € 130,- pro Workshop-Wochenende | € 100,- für Studierende | Kombiangebot: 5% Rabatt mit jedem zusätzlichen Workshop | FrühbucherInnenpreis: 5% Rabatt bis 23.08.2017
Anmeldungen: mt.lorenz@iliostheatre.com, 0699 12911351, www.iliostheatre.com, Info zum wöchentlichen Kurs>>>